impulsiv Ausgabe 01/2014 - page 4

Gut gemachteThekendisplays sind
richtigeAlleskönner.AlsEyecacher
sprechen sie direkt die Zielgrup-
pe an, vermitteln auf den ersten
Blick den Produktnutzen und
nehmen dabei wenig Platz auf
der Theke ein.
Warentragende Thekendisplays:
kreativeBotschafter Ihres Produkts
Gerade inApothekenwerden Theken­
displays gerne eingesetzt. Sie passen
auf den kleinsten Ladentisch und
transportieren den Produktnutzen
idealerweise ohne Zutun des Apothe-
kenpersonals – nonverbal und direkt
zumKunden.
„Frau trägt HÖHN“:
Display inHandtaschenformat
Ein besonders gelungenes Beispiel für
ein Thekendisplay hat HÖHN für die
Gebro PharmaGmbH produziert.
Eigentlichmöchteman als Frau gleich
zugreifen oder zumindest dezent
nach dem Designer fragen – so an­
sprechend und täuschend echt ist
das Display gestaltet. Aufregendes
Rot, kombiniertmit allenDetails einer
echten Handtasche: von den Nähten
über die Reißverschlüsse bis hin zu
den Tragegriffen.
Das Produkt aus jedem Blickwin-
kel perfekt in Szenegesetzt:
Eine rechteckige Stanzung auf der
Vorderseite der Display-Handtasche
gibt den Blick frei auf die Preiselbeer­
Toffees. So wird der Nutzen des
Produktes zur Behandlung vonHarn-
wegsinfektionen optimal transpor-
tiert: es passt in jedeHandtasche, ist
damit stets griffbereit und einfach
ideal für unterwegs.
Balanceakt Produkteinführung:
mit Bravour gemeistert.
Wie kreativ die Produktpräsentation
auf kleinstem Raum gestaltet werden
kann, zeigt ein weiteres außerge-
wöhnliches Display, welches HÖHN
für Rottapharm | Madaus exklusiv zur
Produkteinführung der Nahrungs­
ergänzungsmittel-Serie my Bellence
®
produziert hat.
Aufdrei nahezu freitragendenEbenen
werden die verschiedenen Produkte
platziert. Durch seine ungewöhnliche
Architektur wirkt das Display leicht
und ausgewogenund transportiert so
auch optisch den Nutzen der freiver-
käuflichen Nahrungsergänzungsmit-
tel, welche speziell für Frauen in den
verschiedenen Lebensphasen und
dem damit verbundenen besonderen
Nährstoffbedarf abgestimmt und
entwickelt wurden.
Die Ebenen präsentieren sich nur mit
farbigen Kanten und weder auf der
Rückseite noch auf der Vorderseite ist
eineBefestigung sichtbar. So kanndie
Rückwand für zusätzliche Produkt­
informationen verwendet werden.
Eine konturgestanzte Ballerina, als
Vorsetzer am Display angebracht,
verleihtDynamikund visualisiert dabei
das Ergebnis der optimierten Nähr-
stoffversorgung durch my Bellence
®
:
„Ausbalanciert in jederLebensphase.“
Alles aus einer Hand!
Das breite Produktportfolio von
HÖHNmacht esmöglich!
Das Thekendisplaywirdergänzt durch
ein dreiteiliges Wandelplakat für die
Präsentation im Schaufenster. Eine
separate Konturstanzung greift das
Motiv der Ballerina auf und sorgt für
einenWiedererkennungseffekt.
Ergänzend wurden vergrößerte
Produktverpackungen als Dekofalt-
schachteln produziert. Sie können
vor dem Wandelplakat angeordnet
werden. Die Promotionkampagne
wird abgerundet durch einen kleinen
Broschürenaufsteller aus Karton
für den HV-Tisch. Seit Januar 2014
präsentiert sich die Produktserie
deutschlandweit einheitlich in den
Apotheken.
Vorteile eines Thekendisplays:
– aufmerksamkeitsstark
– variantenreich durch individuelle
Gestaltung
– platzsparend im Transport und
auf der Theke
– flexibel einsetzbar
– umweltverträglichesMaterial
– leicht erweiterbar durch unter-
stützende Plakate
und Broschüren
– Veredelung der Optik
durch Prägung und Lacke
Ausbalanciert auf allen Ebenen
HÖHN: die Spezialisten für
dekorativewarentragendeDisplays
4
· HÖHN
impulsiv
1/14
1,2,3 5,6,7,8,9,10,11,12,13,14,...18
Powered by FlippingBook